Ellen Haußdörfer

20.07.2016 in Kiez

Stadtteiltag Altglienicke am 26.07. 2016

 

Am 26. Juli veranstalte ich meinen Altglienicker Stadtteiltag.

Im Mittelpunkt stehen die wachsende Stadt und ihre Herausforderungen.

Altglienicke bekommt bis 2030 noch einmal 10 bis 15 Prozent mehr Menschen hinzu, davon viele Kinder, aber auch viele ältere Menschen. Das Zusammenleben aller Altglienickerinnen und Altglienicker steht im Fokus, wenn wir über die Investitionen in die wachsende Stadt sprechen.

Begegnungspunkte sind wichtig, um Zusammenhalt in der Gesellschaft zu verankern. Der KIEZKLUB und das InfoCafé sind nur zwei solcher Punkte im Kiez. Beide leisten wertvolle Arbeit für Altglienicke. Mit Gesprächen möchte ich herausfinden, was gut läuft und an welchen Stellen vielleicht eine engere Zusammenarbeit mit der Politik notwendig ist. Am Ende ist es wesentlich, dass die sozialen Einrichtungen im Bezirk für alle Bewohnerinnen und Bewohner erhalten bleiben.

Dafür steht auch das Quartiersmanagement im Kosmosviertel. Mit dem neuen Team möchte ich über die Rahmenbedingungen und erste Maßnahmen sprechen, die mit dem Förderprogramm nun geplant werden können. Am Ende soll ein blühendes Kosmosviertel stehen, in dem jeder gut leben kann.

Kommunikation ist ein bedeutender Baustein in der Politik. Der Dialog mit den Altglienickerinnen und Altglienickern ist unabdingbar für mich. Einerseits möchte ich Sie informieren über meine Arbeit im Abgeordnetenhaus. Anderseits möchte ich wissen, welche Fragen und Probleme ich für Sie mit ins Abgeordnetenhaus nehmen soll. Daher sind meine morgendliche Verteilung und die OpenAir-Sprechstunde die Stationen des Stadtteiltages, wo Sie Informationen erhalten oder an mich weitergeben können.

Die Abendveranstaltung mit Finanzsenator Dr. Matthias Kollatz-Ahnen und Bezirksbürgermeister Oliver Igel wird zum Abschluss eine weitere Gelegenheit über die notwendigen Investitionen der wachsenden Stadt zu sprechen. Bezirk und Land müssen hierbei gut zusammenarbeiten. Um die Bürgerinnen und Bürger in die Weichenstellung mit einzubeziehen, können Sie dem Finanzsenator, dem Bezirksbürgermeister oder mir Fragen stellen.

Ich freue mich auf den Tag im Kiez und auf Ihre Teilnahme!

Herzlichst, Ihre Ellen Haußdörfer

 

04.03.2015 in Kiez

Willkommenskultur in Altglienicke

 

Liebe Altglienickerinnen und Altglienicker,

12.000 Menschen sind 2014 nach Berlin gekommen, um hier Zuflucht vor den menschenunwürdigen Bedingungen in ihrem Heimatland zu finden.

Rund tausend davon haben in Treptow-Köpenick eine Unterkunft gefunden, in der sie zumindest vorübergehend unterkommen können. Die Integration der Flüchtlinge kann nur gelingen, wenn sie auf eine breite Akzeptanz und eine gute Willkommenskultur treffen.

Deshalb setzen wir auf die Solidarität der Altglienickerinnen und Altglienicker. Dazu ist es wichtig, die möglichen Bedenken der Anwohnerinnen und Anwohner ernst zu nehmen und diese in einem Dialog auszuräumen, damit rechtsextremistisches Gedankengut keine Chance hat.

Bei weiteren Fragen melden Sie sich bitte bei mir oder bei den angegebenen Ansprechpartnern weiter unten im Text.

Ihre Ellen Haußdörfer

 

 

Ellen bei Facebook

 

 

Kurzwahlprogramm Berlin 2016-2021

 

Kurzwahlprogramm der SPD Treptow-Köpenick

 

Die Adlershofer Positionen