Ellen Haußdörfer

08.06.2016 in Ankündigung

Adlershofer Stadtteiltag am 16. Juni 2016

 

Stadtteiltag Adlershof 2016 – Kultur in unserem Kiez

Mein Stadtteiltag Adlershof soll in diesem Jahr ein Politikfeld zum Thema haben, dass bei all den politischen Herausforderungen derzeit wenig im Fokus stand: die Kultur.

Denn die Kultur ist es doch, die Berlin sein unverwechselbares Gesicht gibt: Museen, Gedenkstätten, Theater und andere Einrichtungen zum Teil mit langer Historie. Der stetig wachsende Tourismus der Stadt liegt darin begründet. Menschen aus der ganzen Welt kommen und auch die Berlinerinnen und Berliner nehmen das breitgefächerte Angebot vielfach wahr. Die bekanntesten Kultureinrichtungen liegen in der Mitte der Stadt. Aber Adlershof hat viele künstlerische und kulturelle Schätze zu bieten und das möchte ich an meinem Stadtteiltag in den Mittelpunkt stellen. Unser Stadtteil wächst und entdeckt sich gerade selbst wieder, indem der historische Stadtteilkern mit dem neu wachsenden Adlershof auf der anderen Seite der S-Bahnbrücke immer enger zusammenwächst. Dabei entsteht ein lebenswerter Kiez für jeden, der hier leben will. Die Kultur- und Freizeitstätten tragen einen großen Teil dazu bei.

 

08.06.2016 in Ankündigung

Einladung zum Politischen Frühshoppen

 

Am Sonntag, den 12. Juni 2016 lade ich und die SPD Treptow-Köpenick Sie ganz herzlich zum Politischen Frühshoppen ein. Diskutieren Sie mit dem Bezirksbürgermeister Oliver Igel und der Fraktionsvorsitzenden der BVV-Fraktion Gabriele Schmitz unser neues Bezirkswahlprogramm.

Kommen Sie am 12.6.16 um 10 Uhr in das Altstadtcafé Cöpenick in Alt-Köpenick 16. Und nicht vergessen: Das erste Getränk zahlen wir für Sie.

Zur Einladung

 

14.12.2015 in Ankündigung

Adlershofer Stadtteiltag am 17.12.2015

 

Liebe Adlershoferinnen,

Liebe Adlershofer,

wenn Sie sich unseren Kiez ansehen, können Sie feststellen, dass sich einiges bewegt.

Das alte und das neue Adlershof wachsen. Das haben wir zusammen erreicht. Um dies zu würdigen und gleichzeitig aber auch zu sehen, an welchen Stellen noch etwas getan werden muss, lade ich Sie herzlich zu meinem Adlershofer Stadtteiltag am 17. Dezember ein.

Seit fast zehn Jahren setze ich mich im Abgeordnetenhaus für die Belange von Berlin, insbesondere für jene von Adlershof und Altglienicke ein. Die Herausforderungen der wachsenden Stadt erwarten Antworten.

Immer mehr Menschen kommen nach Berlin und gerade Adlershof hat sich als attraktiver Lebensmittelpunkt etabliert. Das liegt daran, dass hier nicht nur der mittlerweile zweitgrößte Technologiestandort Europas zu finden ist, sondern dass rundherum ein Stadtteil entsteht, der jedem Lebensentwurf etwas zu bieten hat. [...]

 

26.10.2015 in Ankündigung

Altglienicker Stadtteiltag am 3. November 2015

 

Liebe Altglienickerinnen und Altglienicker,

zusammen haben wir schon vieles erreicht.

Deswegen möchte ich Sie am 3. November einladen, mich an meinem Stadtteiltag zu begleiten, wenn meine Gäste und ich an verschiedenen Stationen in Altglienicke nach Erfolgen und Zukunftsaussichten fragen.

Besonders die Thematik, wie Jung und Alt in Zukunft leben werden, beschäftigt mich. Denn gerade den Kindern und Jugendlichen müssen wir ein Umfeld bieten, in dem es sich gesund und gut gebildet aufwachsen lässt. Ein Kiez mit guten Sozialstrukturen, vielfältigen Angeboten für Bildung und Begegnung, das wollen wir schaffen und erhalten.

Die Voraussetzungen dafür werden auch in der Kita gelegt. Vorlesen stellt eine wichtige Komponente des Lernens dar und erleichtert den Kindern den Einstieg ins eigenständige Lernen in der Grundschule. Mit einer Märchen-Lesestunde in der Grundschule am Berg wird deshalb mein Stadtteiltag beginnen. Danach möchte ich mich mit einem Mittagessen bei denjenigen Bürgerinnen und Bürgern bedanken, die sich für die positive Entwicklung des Kosmosviertels engagiert haben. Dabei werden wir auch darüber reden, wie wir die erfolgreichen Erfahrungen mit den FEIN-Fördermitteln für das gute Gelingen des Quartiersmanagement im Kiez nutzen können. [...]

 

15.11.2013 in Ankündigung von SPD Kreis Treptow-Köpenick

Stolpersteine für sieben Opfer der Köpenicker Blutwoche

 

150 Jahre Sozialdemokratie, 80. Jahrestag der Köpenicker Blutwoche und 75. Jahrestag der Novemberprogrome - gewichtige Gründe noch in diesem Jahr Stolpersteine für die sechs bekannten sozialdemokratischen Todesopfer der Köpenicker Blutwoche einzuweihen.

Am 21./22. Juni 1933 verschleppte die SA etliche Andersdenkende in ihre Sturmlokale und misshandelte, folterte und mordete in einem bis dahin nicht gekannten Ausmaß. Es waren die ersten Zeichen der systematischen Brutalität von Nationalsozialisten in Deutschland. Unter den Todesopfern waren die Sozialdemokraten Paul Pohl, Richard Assmann, Johannes Stelling, Paul von Essen, Anton Schmaus, Johann Schmaus sowie das KPD-Mitglied Erich Janitzky (der bei einem Fluchtversuch vor dem Schmaus-Haus erschossen wurde), denen die SPD Treptow-Köpenick mit Stolpersteinen des Künstlers Gunter Demnig gedenken will. Die Einweihung der Stolpersteine findet zusammen mit Schülerinnen und Schülern der Merian-Oberschule am Montag, dem 2.12.2013 an den folgenden Orten statt:

  • 14:15 Uhr Pohlestr. 12, 12557 Berlin: Stolperstein für Paul Pohle, es spricht u.a. Bezirksbürgermeister und SPD-Kreisvorsitzender Oliver Igel
  • 14:45 Uhr Aßmannstr. 46, 12587 Berlin: Stolperstein für Richard Assmann, es sprechen u.a. BVV-Vorsteher Siegfried Stock und der Treptow-Köpenicker Bundestagsabgeordnete Matthias Schmidt
  • 15:15 Uhr Stellingdamm 36, 12555 Berlin: Stolperstein für Johannes Stelling, es spricht u.a. Walter Momper, Regierender Bürgermeister a.D.
  • 15:35 Uhr Essenplatz 9, 12555 Berlin: Stolperstein für Paul von Essen, es spricht u.a. Bezirksbürgermeister und SPD-Kreisvorsitzender Oliver Igel
  • 16:00 Uhr Schmausstr. 2, 12555 Berlin: Stolpersteine für Anton und Johann Schmaus sowie Erich Janitzky (KPD), es sprechen u.a. SJD-Die Falken Neukölln, Bezirksbürgermeister und SPD-Kreisvorsitzender Oliver Igel.
 

Ellen bei Facebook

 

 

Kurzwahlprogramm Berlin 2016-2021

 

Kurzwahlprogramm der SPD Treptow-Köpenick

 

Die Adlershofer Positionen